Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Egal, ob du nach einem Sperlinghaus suchst oder einen niedlichen Platz für eine nistende Meise schaffen möchtest, um ihre Familie großzuziehen – ein Vogelhaus in deinem Garten ist eine großartige Idee.  

Damit sich die nistenden Vögel aber sicher, wohl und glücklich fühlen, muss man den Standort, die Ausrichtung und die Platzierung des Vogelhauses sorgfältig auswählen.

Dazu gehört auch die Frage – In welche Richtung sollte ein Vogelhaus zeigen? Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, denn in diesem Artikel werden wir dir helfen, all das und noch viel mehr herauszufinden.

In welche Richtung sollte man ein Vogelhaus aufhängen?

Ein Vogelhaus und sein Einflugloch sollten den vorherrschenden Winden abgewandt sein. Es ist sehr üblich, dass ein Vogelhaus nach Osten ausgerichtet ist, was oft dem vorherrschenden Wind und der starken Nachmittagssonne ausweicht.

Du bist dir nicht sicher, wie du die Richtung der dominierenden Winde bestimmen kannst? Das ist an sich ganz einfach!

Du kannst einfach eine Wetterfahne aufstellen – oder nach draußen gehen – und im Laufe des Tages oder über einen bestimmten Zeitraum hinweg sehen, welche Richtung überwiegt.

Mit einer Wetter-App kannst du auch herausfinden, aus welcher Richtung der Wind in deinem Gebiet tendenziell weht. Mit der Hilfe des Kompasses auf deinem Handy kannst du sicherstellen, dass du die richtige Richtung wählst.

Sobald du die Hauptwindrichtung deines Gartens oder Hofs bestimmt hast, kannst du dein Vogelhaus abseits dieser Richtung aufhängen.

Wir empfehlen
Vogelgaleria Premium Meisen
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere Tipps für das richtige Aufhängen eines Vogelhauses

Abgesehen davon, dass du dein Einflugloch vor starkem Wind schützen musst, solltest du auch den Standort für dein Vogelhaus sorgfältig auswählen. Es mag den Anschein haben, als gäbe es viele Möglichkeiten, ein Vogelhaus zu platzieren, aber in Wirklichkeit sind die Kriterien für den Standort eines Vogelhauses ziemlich streng.

Abstand zu Vogelfutterstellen und Vogeltränken

Falls du Vogelfutterstellen, Vogelbäder oder andere Vogelhäuser auf deinem Grundstück hast, platziere deinen neuen Nistkasten weit weg von diesen Einrichtungen. Der Abstand zu Vogeltränken und Futterhäuschen sollte mindestens sechs oder sieben Meter betragen, wenn möglich sogar mehr.

Es mag zwar bequem sein, das Esszimmer direkt neben dem Schlafzimmer zu haben, aber Vögel bevorzugen einen Abstand zwischen ihrem Ruheplatz und ihrer Nahrungsquelle.

Frieden, Ruhe und Privatsphäre

Nistende Vögel wollen Sicherheit und Abgeschiedenheit. Sie suchen einen verkehrsarmen Bereich, der frei von Menschen und Raubtieren ist. Jeder Ort, an dem dein Hund spielt oder du den Rasen mähst, sollte als ungeeigneter Standort für ein Vogelhaus gelten.

Geeignete Höhe

Vogelhäuser sollten in einer Höhe von mindestens 1,5 Meter über dem Boden angebracht werden. Eine angemessene Höhe gewährleistet, dass die Vögel und ihre Nester vor den meisten Raubtieren am Boden geschützt sind.

Einige Arten haben besondere Vorlieben für die Höhe ihres Hauses. Arten wie Zaunkönige und Spatzen bevorzugen Vogelhäuser in einer Standardhöhe von 1,5 Meter. Blaumeisen bevorzugen 2 Meter. Schwalben mögen 3 bis 3,5 Meter!

Es gibt viel Information darüber, wie man bestimmte Vogelarten in den Garten locken kann. Daher solltest du dich nicht davor scheuen, ein wenig zu googeln, wenn du unbedingt bestimmte Arten anlocken willst, z. B. Haussperlinge, Wiesenvögel, Rauchschwalben oder Trauertauben.

In der Regel ist es jedoch nicht notwendig, eine Höhe von 3,5 Metern zu überschreiten, wenn du ein Vogelhaus aufstellst.

Eine robuste Halterung

Für ein sicheres und geschütztes Vogelhaus sollten Nistkästen an einem Metallpfosten, einem Zaunpfosten, einer Ziegelmauer, einer Hauswand, einer Gebäudefassade oder sogar an einem Baum oder einem Baumstamm befestigt werden.

Du kannst ein Vogelhaus auch an einem Baum aufhängen, aber achte darauf, dass du einen stabilen Ast wählst, der gut gelegen ist und Schutz vor Raubtieren bietet.