Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Das Füttern von Vögeln und der Bau von selbstgemachten Vogelfutterhäuschen sind wunderbare Möglichkeiten, Vögel im Garten zu füttern. Das ist auch toll, wenn du gerne Vögel beobachtest und nach einer lustigen Möglichkeit suchst, wie du und deine Kinder herausfinden können, welche Vögel in deiner Gegend heimisch sind.

Diese selbstgemachten Apfelfutterhäuschen sind nicht nur eine lustige und schöne Aktivität, die du mit deinen Kindern in diesem Herbst machen kannst, sondern haben auch viele andere Vorteile.

In diesem Artikel zeigen wir dir alles, was du über die Fütterung von Wildvögeln mit Äpfeln wissen musst.

Vogelfutter Apfel selbst machen

Lade die Vögel in deinen Garten ein, mit einem dieser einfachen Vogelfutterhäuschen. Selbstgebastelte Vogelfutterhäuschen sind ein tolles Familienhandwerk und eine tolle Möglichkeit, etwas über die Natur zu lernen. Wenn du dann noch Äpfel für den Herbst hinzufügst, ist das ein zusätzlicher Bonus.

Das brauchst du

  • 2 Tassen Vogelfutter
  • 2/3 Tasse Wasser
  • 2 Päckchen Gelatine ohne Geschmacksverstärker
  • 4 Äpfel
  • 8 kleine Schrauben
  • Schnur
Wir empfehlen
wildtier herz I Vogeltraum Vitalmix
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Anleitung

  1. Bring das Wasser zum Kochen, gib die Gelatine hinzu und rühre, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  2. Mische das Vogelfutter in diese Mischung.
  3. Schneide die Äpfel der Länge nach durch und höhle das Innere mit einem Löffel oder Messer aus.
  4. Fülle jeden Apfel mit der Vogelfuttermischung, lege ihn auf ein Blech und stelle ihn für 1–2 Stunden in den Kühlschrank, bis er fest ist.
  5. Steche eine Schraube in den oberen Teil jedes Apfels und binde ein Stück Schnur daran fest.
  6. Hänge sie draußen auf, damit alle Vögel sie genießen können!

Es mag schwer zu glauben sein, dass deine kleinen Apfelfresser einen so großen Unterschied machen können, aber es ist wahr. Der Herbst ist die perfekte Zeit, um deinen Kindern die Idee zu vermitteln, dass in der Natur alles miteinander verbunden ist.

Wir alle sind aufeinander angewiesen, um das Gleichgewicht zu halten, und alles ist wichtig. Indem wir die Vögel füttern, können wir dazu beitragen, das Gleichgewicht zu erhalten und die Natur in diesem Herbst zu schützen.

5 Gründe für Vogelfutter Apfel

  1. Eine Vogelfutterstelle im Garten ist eine einzigartige Gelegenheit für deine Familie, auch für die Erwachsenen, die Vögel aus nächster Nähe zu beobachten. Kinder lieben es, den ganzen Tag über vom Sonnenzimmerfenster aus nach den Futterhäuschen zu sehen. Auf diese Weise können sie nicht nur die Natur aus nächster Nähe beobachten, sondern auch eine Vielzahl von Vögeln identifizieren, wenn sie zum Futterhäuschen kommen. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, die Zahl der Vögel zu erhöhen, die normalerweise sowieso in deinen Garten kommen. Wenn es Futter gibt, kommen auch mehr Vögel, die du genießen kannst.
  2. Diese einfach zu bauenden Vogelfutterhäuschen helfen den Vogelmüttern, ihre Jungen im Winter zu füttern. Je mehr Futter du den Vögeln zur Verfügung stellst, desto weniger Zeit müssen sie auf der Suche nach verlässlichen Futterquellen das Nest verlassen. Mit diesen kleinen Apfelfutterhäuschen können die Vögel in deinem Garten im Herbst und Winter gut gefüttert werden.
  3. Wenn du die Zahl der Vögel in deinem Garten mit diesen Futterhäuschen erhöhst, kannst du ihre Musik viel öfter genießen. Eure Kinder werden es lieben, die verschiedenen Vogelstimmen im Garten zu hören! Sie können sogar die Vögel zeichnen und ausmalen, die in diesem Herbst zu ihren kleinen Apfelfutterhäuschen kommen. Wer weiß, vielleicht lernen sie sogar ein paar Vogelstimmen.
  4. Das Füttern der Vögel hilft ihnen, die nötige Energie für den Zug zu bekommen. Die Vögel ziehen weiter, egal ob du sie fütterst oder nicht, aber wenn du die Futterhäuschen aufstellst, können die Nachzügler Energie für die lange Reise tanken. Das Kommen und Gehen der Vögel zu beobachten, ist eine gute Gelegenheit, Kindern etwas über den Vogelzug beizubringen, das sie nicht vergessen werden.
  5. Für die Vögel, die nicht wandern, sind diese Apfelfutterhäuschen eine dringend benötigte Nahrungsquelle in den kühleren Monaten, wenn das Futter knapper wird.