Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Selbstgemachte Vogelfutterhäuschen verschönern nicht nur den Garten, sie laden auch deine gefiederten Freunde zum Spielen ein. Das ist eine tolle Wochenendbeschäftigung für die Kinder und das Beste daran ist, dass der Dreck da bleibt, wo er hingehört – draußen!

Wenn du ein begeisterter Bastler bist, hast du wahrscheinlich die meisten Materialien, die du brauchst, in deinem Bastelschrank. Du brauchst nicht viel Farbe (wenn überhaupt), also ist das eine tolle Möglichkeit, die verkrusteten alten Flaschen mit Bastelfarbe aufzubrauchen – du weißt, wovon wir reden!

Wenn deine Vogelfutterhäuschen fertig sind, kannst du sie im Garten aufhängen und sehen, wie schnell die Vögel kommen, um sich etwas zu essen zu holen. Wenn du gerne Vögel beobachtest, dann ist dies ein perfektes DIY-Projekt für dich!

So kannst du Vogelfutter Tassen basteln

Das brauchst du für dein Vogelfutter Tassen:

  • Kaffee oder Teetasse
  • Untertasse
  • Klebstoff
  • Seil
  • Edding-Stifte
  • Schnur
  • Vogelfutter
  • Farbe (optional)
Wir empfehlen
Bosch Akku Klebepistole PKP 3,6 LI
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Anleitung:

  1. Beginne mit dem Kaffeebecher, dem Teller und dem Kleber. Klebe den Becher auf den Teller und lass ihn über Nacht stehen, bevor du weitermachst.
  2. Sobald Becher und Teller zusammengeklebt sind, kannst du die Kinder beim Verzieren des Bechers helfen lassen.  Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Kaffeetasse zu verzieren!  Wir haben uns für Fingerabdrücke entschieden und Vögel gebastelt.
  3. Nimm die Farbe und gib ein wenig davon auf einen Teller.  Nun tauchst du die Finger der Kinder in die Farbe und drückst sie auf den Becher. Lass die Farbe anschließend trocknen.
  4. Wenn die Farbe getrocknet ist, kannst du mit deinen Filzstiften Augen, Schnabel und Füße auf die Fingerabdrücke malen.
  5. Da dies ein Geschenk war, haben wir Herzen auf die Tasse gemalt. Außerdem werden wir noch 1–2 weitere Merkmale auf die Tasse schreiben.  Das kannst du also auch für dein Projekt machen.

So kannst du deine Vogelfutter Becher herstellen

Das brauchst du für deine Vogelfutter Becher: 

  • Schere
  • Becher aus Pappe
  • Farbe (optional)
  • Locher
  • Holzdübel
  • Vogelfutter
  • 3 Stücke Schnur, je 30 cm lang geschnitten
Wir empfehlen
wildtier herz I Vogeltraum Vitalmix
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Anleitung:

  1. Schneide den Pappbecher mit einer Schere auf halber Höhe ein und schneide dann rundherum. Bemale den unteren Teil, falls gewünscht, und lass ihn trocknen.
  2. Stanze mit einem Locher zwei Löcher in der Mitte des Bechers und diagonal zueinander. Stecke den Dübel durch die Löcher.
  3. Stanze drei Löcher näher am Rand in gleichmäßigem Abstand zueinander.
  4. Fädle Schnur durch jedes Loch, verknote sie und binde sie dann oben zusammen.
  5. Fülle sie mit Samen und hänge sie dann an einen Ast.

Vorteile vom Vogel füttern

Ein Vogelfutterhäuschen gibt dir die Möglichkeit, die Wunder der Natur zu beobachten und eine kleine Pause von der Hektik des Alltags zu machen. Kleine Kinder, die Zugang zu Futterhäuschen haben, lernen, Vogelarten zu bestimmen und erfahren, wie wichtig es ist, sich um Tiere zu kümmern.

Mit einem ständigen Futtervorrat in deinen Futterhäuschen kannst du das ganze Jahr über Vögel in deinem Garten haben. Häuser mit Vogelfutterhäuschen ziehen mit der Zeit mehr Vögel an als Häuser ohne Futterhäuschen.

Vogelfutterhäuschen helfen Elternvögeln, ihre Küken zu füttern

Obwohl viele denken, dass Wildvögel nur zu bestimmten Zeiten des Jahres von Futterstellen im Garten profitieren, brauchen Vögel eigentlich das ganze Jahr über verlässliche, stetige Nahrungsquellen. Im Sommer boomt die Population, was eine große Nachfrage nach Nahrungsressourcen bedeutet.

Je mehr du die Vögel während der Brutzeit fütterst, desto weniger Zeit müssen die Eltern bei der Nahrungssuche vom Nest fernbleiben. Mit Vogelfutterautomaten, die die natürlichen Nahrungsquellen ergänzen, haben die Vögel eine verlässliche, reichhaltige Nahrungsquelle, die sie gut ernährt und gedeihen lässt.