Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Ein Vogelfutter Zapfen ist ein einfaches, kostengünstiges Projekt, das selbst für junge Vogelbeobachter geeignet ist, und eine tolle Möglichkeit, deinen Garten um eine Futterstelle zu erweitern.

Diese Futter-Zapfen können sogar individuell gestaltet werden, und viele verschiedene Vogelarten werden eifrig nach den Leckereien suchen. 

Die Zapfen aussuchen

Ein größerer, breiterer Zapfen fasst mehr Futter für die Vögel und ist für die Vögel leichter zu halten, da er beim Füttern weniger schwankt.

Im Idealfall sollte der Zapfen ziemlich offen sein. Wenn die Zapfen, die du zur Verfügung hast, geschlossen sind, kannst du sie für einige Minuten in einen warmen Ofen (65-90 Grad Celsius) stellen, damit sie ein wenig austrocknen und sich besser öffnen können. Aber pass gut auf, damit sie nicht verbrennen. Wenn du die Zapfen erwärmst, lass sie vollständig abkühlen, bevor du sie zu Vogelfutter machst.

Tannenzapfen können im Herbst unter Kiefern gesammelt werden. Natürlich gefallene Zapfen sind die beste Wahl, denn sie sind offener und den Vögeln vertraut. Verwende keine duftenden Tannenzapfen oder dekorative Zapfen, die bemalt oder glitzernd sind, da diese Chemikalien für Vögel schädlich sein können.

Das brauchst du für deine Vogelfutter Zapfen

Werkzeug:

  • Buttermesser/Spachtel
  • Eine flache Schüssel oder Kuchenplatte.
Wir empfehlen
dobar 24104e Vogelfutter-Mix,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Zutaten:

Schnur oder Faden:

Am besten ist ein Stück, das 15 bis 20 cm lang ist, aber es kann auch länger sein, wenn es zum Aufhängen benötigt wird. Garn oder Bänder sind ebenfalls eine gute Option und können dem Futterplatz einen Farbklecks verpassen.

Erdnussbutter:

Jede Marke oder Sorte Erdnussbutter kann verwendet werden, egal ob knusprig oder weich, und sie kann ohne Probleme ihr Haltbarkeitsdatum überschreiten. Wenn keine Erdnussbutter verfügbar ist, eignen sich auch Talg, Schmalz oder Pflanzenfett. Du kannst auch andere Nussbutter verwenden, z. B. Mandel- oder Haselnussbutter, aber vermeide zuckerfreie Sorten, die den Vögeln keine gute Energie liefern.

Vogelfutter:

Ein gemischtes Vogelfutter ist perfekt für diese Futterstellen, aber auch Sonnenblumenkerne mit schwarzem Öl sind eine gute Wahl. Wähle das Saatgut, das die Vögel in deinem Garten am besten anspricht. Nussstücke oder kleine Obststücke können ebenfalls verwendet werden und helfen dabei, mehr Vogelarten an das Futterhäuschen zu locken.

So kannst du deine eigenen Vogelfutter zapfen herstellen

Mit ein paar einfachen Schritten kannst du einen einfachen Tannenzapfen in ein leckeres Vogelfutter verwandeln:

1. Schmutz und Ablagerungen entfernen

Schüttle, klopfe oder bürste den Zapfen leicht ab, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Wenn die Schuppen dicht gepackt sind, kannst du ein paar entfernen, um mehr Platz für das Futter zu schaffen.

2. Binde die Schnur um den Zapfen

Binde die Schnur oder den Zwirn um den Zapfen und platziere sie zwei bis drei Schuppenreihen unterhalb des breiteren Endes des Zapfens, sodass die Schuppen die Schnur überlappen, um sie sicher zu befestigen.

Das obere Ende der Schnur kann offen gelassen werden, um sie zum Aufhängen an einen Ast zu binden, oder wenn sie lang genug ist, kann die Schlaufe zuerst gebunden werden.

3. Den Zapfen mit Erdnussbutter bestreichen

Benutze das Messer oder den Spachtel, um den Zapfen mit einer Schicht Erdnussbutter zu bestreichen, so dick oder dünn wie gewünscht. Drücke etwas Erdnussbutter zwischen die Schuppenreihen und fülle die größeren Lücken aus.

Wenn die Erdnussbutter zu dick ist, um sie gut zu verteilen, kann sie leicht erwärmt werden, um sie weicher zu machen, aber achte darauf, dass du sie in einem mikrowellengeeigneten Behälter erwärmst. Vermeide es, die Erdnussbutter zu überhitzen, da sie sonst zu flüssig wird und nicht mehr am Kegel haftet.

4. Rolle den Zapfen in Vogelfutter

Sobald der Kegel vollständig mit Erdnussbutter bestrichen ist, rollst du ihn in dem Vogelfutter in der flachen Schale und drückst ihn leicht an, damit der Samen am Kegel haften bleibt. Arbeite das Saatgut zwischen den Schuppenreihen ein.

Füge nach Belieben größere Samen, Nuss oder Fruchtstücke hinzu und drücke sie fest in die Erdnussbutter, damit sie gut haften. Die Vögel werden keine Probleme haben, sie zu entfernen!

Das Hinzufügen der Samen ist ein optionaler Schritt und nicht notwendig, um einen schmackhaften, attraktiven Vogelfutter Zapfen herzustellen. Viele Vögel fressen Erdnussbutter auch ohne zusätzliche Samen. Du kannst auch aufgeweichten Rindertalg verwenden, den du als Leckerbissen auf den Tannenzapfen streichst, ohne dass zusätzliche Samen nötig sind.

Wenn du mehrere Vogelfutter Zapfen auf einmal bastelst, sie aber nicht gleichzeitig aufhängen willst, kannst du sie problemlos für mehrere Wochen einfrieren. Die Vogelfutter Zapfen müssen vor dem Aufhängen nicht aufgetaut werden, und wenn du sie vorher einfrierst, bleiben sie auch bei höheren Temperaturen stabil.

5. Vogelfutter Zapfen aufhängen

Dieses einfache Vogelfutter kann fast überall aufgehängt werden, aber es eignet sich am besten an einem kühlen, schattigen Ort, da es sonst weich werden oder schmelzen kann. Bei hohen Temperaturen und in feuchten Gebieten kann die Erdnussbutter ranzig werden und ist dann für die Vögel weniger attraktiv.

Hänge das Futter an einen Ast oder Haken, in einem Baum oder Gebüsch auf, damit die Vögel es leicht finden können. Du kannst auch mehrere Vogelfutter Zapfen aneinanderreihen, um mehr Vögel zu füttern.

Wegen seines hohen Fettgehalts ist dieses Futter ideal für Wintervögel und eignet sich hervorragend, um Weihnachtsbäume für Vögel mit natürlichen, essbaren Ornamenten zu schmücken.