Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Es gibt verschiedene Methoden und Ideen, mit denen du ein neues Vogelhaus von Grund auf planen und bauen kannst. In diesem Tutorial zeigen wir euch eine Methode, mit der wir ein Vogelhaus aus einem Baumstamm gebaut haben.

Dies ist eine lustige und einfache Anleitung für alle, die gerne Vögel beobachten, handwerklich begabt sind und Spaß an kreativen Heimwerkerprojekten haben. Da diese Methode mit fast jeder Art von Holz funktioniert, empfehlen wir Ihnen, nach altem oder wiederverwertbarem Holz zu suchen, bevor Sie ein neues, gesundes Stück von einem Baum fällen oder kaufen.

Das brauchst du für dein DIY Vogelhaus

Je nachdem, wie dein Vogelhaus aussehen soll, brauchst du verschiedene Materialien und Werkzeuge, um dein Ziel zu erreichen. Hier sind einige Standardwerkzeuge und -materialien, mit denen du auf der Grundlage eines Baumstamms unterschiedlich aussehende Vogelhäuser bauen kannst.

  • Baumstamm
  • Kettensäge
  • Stichsäge
  • Hammer
  • Meißel
  • Hobel
  • Feines und grobes Schleifpapier
Wir empfehlen
Bosch Home and Garden Stichsäge
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wir empfehlen
Bosch Akku Kettensäge
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

So kannst du ein Vogelhaus aus einem Baumstamm schnitzen

1. Baumstamm wählen

Falls du verschiedene Baumstämme zur Verfügung hast, empfehlen wir dir, ein Stück zu wählen, das weder zu breit noch zu dünn ist. Da ein Baumstamm sehr schwer sein kann, empfehlen wir dir, ein nicht zu langes Stück zu wählen. Je länger das Stück ist, das du verwendest, desto mehr musst du zuschneiden.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist, dass das gesamte Holzstück trocken sein sollte, da die Konstruktion sonst mit der Zeit instabil werden kann.

2. Rinde vom Baumstamm entfernen

Sobald du dein Holzstück ausgewählt hast, solltest du beginnen, die Rinde vom Baumstamm zu entfernen. Wenn du die Rinde nicht entfernst, besteht die Gefahr, dass sich Insekten und Ungeziefer ansammeln und das Vogelhaus auf Dauer beschädigen.

Falls du das rustikale, natürliche Aussehen beibehalten möchtest, das sich gut in den Außenbereich einfügt, kannst du die Rinde am Baumstamm belassen. Bedenke aber, dass dies in Zukunft Probleme verursachen kann.

3. Design auswählen und übertragen

Nachdem die ersten beiden Schritte erledigt sind, solltest du dich für ein Design entscheiden und es auf den Baumstamm übertragen. Verwende einen starken Textmarker, um das Design zu übertragen und schattiere alle Bereiche, die ausgeschnitten werden müssen, um Verwechslungen zu vermeiden.

4. Sägen und schneiden

Jetzt kannst du zu deiner Kettensäge greifen und alle überflüssigen Holzstücke entfernen. Die Kettensäge sollte nur für die gröberen Stellen verwendet werden, da die anderen Werkzeuge besser für Präzision geeignet sind.

Da du den Rumpf des Stammes fertig hast, kannst du den Durchmesser des Stammes messen und daraus einen Boden schneiden, der etwa 2 cm breiter ist als der Stamm selber. Schneide 2 solche Stücke aus, damit du auch ein Dach bauen kannst.

5. Präzises Schneiden

Nun kannst du entweder eine Stichsäge oder einen Hammer und einen Meißel benutzen, um das Innere des Vogelhauses auszuschneiden (lasse etwa 1 cm Wandstärke). Sobald die Mitte des Baumstamms entfernt ist, kannst du einen Hammer und Meißel benutzen, um die restlichen Holzstücke zu entfernen.

6. Einflugloch ausschneiden

Nachdem die Mitte des Baumstamms entfernt wurde und du die Basis für dein Vogelhaus hast, kannst du erneut deine Stichsäge benutzen, um ein Einflugloch in die Seite zu schneiden.

7. Oberflächen glätten

Jetzt wo du dein Einflugloch und alles Weitere fertig hast, kannst du mit deinem Schleifpapier alle Oberflächen glätten. Fang mit dem groben Papier an und ende mit dem feinen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um nicht nur sich selbst, sondern auch alle künftigen Bewohner des Vogelhauses vor Splittern zu schützen.

8. Vogelhaus finalisieren und zusammenstellen

Nun kannst du zu den beiden losen Holzstücken zurückgreifen und das eine als Boden und das andere als Dach auf den Sockel kleben oder nageln. Solltest du dich für ein schräges Dach entschieden haben, kannst du anderen Schritten folgen und das Dach wie gewünscht anbringen.