Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Du möchtest also ein Vogelhaus auf deinem Grundstück aufstellen? Egal, ob du dich nach einem Vogelhäuschen sehnst oder einer nistenden Meise einen niedlichen Platz zum Aufziehen ihrer Familie bieten möchtest, ein Vogelhäuschen in deinem Garten ist eine gute Idee. Aber damit sich die nistenden Vögel sicher, glücklich und wohlfühlen, musst du den richtigen Standort, die Ausrichtung und die Platzierung des Vogelhauses sorgfältig auswählen. In welche Richtung sollte ein Vogelhaus also zeigen? Keine Panik, wir zeigen dir alles, worauf du achten musst.

Nistkästen kompensieren den Verlust von Lebensraum

Vogelhäuschen sind nicht nur niedlich, sie sind auch sehr, sehr wichtig. Tatsächlich sind Vogelhäuser ein wichtiger Ausgleich für den grassierenden Lebensraumverlust der meisten Vogelarten. Aufgrund von Verstädterung, Abholzung, Trockenlegung von Sümpfen und vielem mehr haben Vögel Schwierigkeiten, einen sicheren Platz zum Nisten zu finden und ihr Zuhause zu finden.

Du kannst zur Lösung dieses Problems beitragen, indem du den Vögeln Nistkästen zur Verfügung stellst, aber du musst dies auf sichere Weise tun.

In welche Richtung sollte ein Nistkasten ausgerichtet sein?

Ein Vogelhaus und sein Einflugloch sollten von den vorherrschenden Winden abgewandt sein. Prinzipiell sollte das Einflugloch unter keinen Umständen zum Westen ausgerichtet oder der prallen Sonne im Süden ausgesetzt sein. Der Westen ist üblicherweise die Wetterseite und sollte daher strikt gemieden werden, um den Vögeln zu einer sicheren Landung zu verhelfen trotz Unwetter.

Aufgrund dessen ist eine Ausrichtung des Vogelhauses nach Osten bzw. Südosten optimal.

Du bist dir nicht sicher, wie du die vorherrschende Windrichtung bestimmen kannst? Das ist ganz einfach! Du kannst einfach eine Wetterfahne aufstellen oder mit einer Wetter-App herausfinden, aus welcher Richtung der Wind in deiner Gegend weht. Du kannst auch den Kompass auf deinem Smartphone benutzen, um sicherzustellen, dass du die richtige Richtung wählst.

Sobald du die vorherrschende Windrichtung in deinem Garten oder Hof bestimmt hast, hängst du dein Vogelhaus in die entgegengesetzte Richtung auf. 

Wir empfehlen
Nature Conform Vogelhaus -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

So wählst du einen Standort für deinen Nistkasten

Abgesehen davon, dass du dein Einflugloch vor starkem Wind schützen musst, solltest du auch den Standort für dein Vogelhaus sorgfältig auswählen. Es mag den Anschein haben, als gäbe es viele Möglichkeiten, ein Vogelhaus zu platzieren, wie zum Beispiel all die Bäume, aber in Wirklichkeit sind die Kriterien für den Aufstellungsort eines Vogelhauses ziemlich streng.

Weitere Informationen zum Aufhängen eines Vogelhauses findest du in unserem ausführlichen Ratgeber zum Thema Vogelhaus richtig befestigen und aufhängen!

Wann du Nistkästen aufstellen solltest

Stelle sicher, dass deine Vogelhäuser rechtzeitig vor Beginn der Brutsaison angebracht werden. Lass dich nicht entmutigen, wenn die Vögel nicht sofort mit dem Nisten in deinem Kasten beginnen; manchmal dauert es eine Weile, bis die Vögel ihn finden.

  • Im Süden solltest du deine Nistkästen bis Februar aufstellen.
  • In nördlichen Regionen solltest du deine Vogelhäuser Mitte bis Ende März aufstellen.

Wenn du eine Vielzahl von Arten in deine Nistkästen locken willst und genügend Platz hast, kannst du deine Kästen auch paarweise anbringen. Dabei werden die Nistkästen paarweise an Pfählen im Abstand von 15 bis 25 Metern angebracht; du kannst aber auch zwei Kästen Rücken an Rücken an einem einzigen Pfahl befestigen.

Vögel wie Mehlschwalben und Blaukehlchen nisten dicht beieinander, obwohl ihre Artgenossen dadurch vertrieben werden. Die Paarung von Nistkästen hat den Vorteil, dass mehr Vögel beider Arten friedlich im selben Lebensraum koexistieren können.

Bewirtschaftete Felder, Gärten und Höfe sind großartige Lebensräume für Nistkästen, aber vermeide Gebiete, in denen Pestizide und Herbizide eingesetzt werden. Diese Mittel sind nicht nur schädlich für Vögel, sondern reduzieren auch die Insektenpopulationen – die Hauptnahrungsquelle für viele Höhlenbrüter – und vernichten sie manchmal sogar.

Abstand zu Vogelfutterstellen und Vogeltränken

Wenn du Vogelfutterstellen, Vogeltränken oder andere Vogelhäuschen auf deinem Grundstück hast, solltest du deinen neuen Nistkasten nicht in der Nähe dieser Einrichtungen anbringen. Der Abstand zu Vogeltränken und Futterhäuschen sollte mindestens sechs oder sieben Meter betragen, wenn möglich sogar noch mehr. Es mag zwar bequem sein, das Esszimmer direkt neben dem Schlafzimmer zu haben, aber Vögel bevorzugen einen gewissen Abstand zwischen ihrem Ruheplatz und ihrer Futterquelle.

Wenn du bereits ein Vogelhaus auf deinem Grundstück hast, musst du neue Nistkästen in einem Abstand von etwa 30 Metern zu dem alten Vogelhaus anbringen. Die meisten Vögel nisten nicht gerne in der Nähe anderer Nester, aber es gibt auch einige Ausnahmen.

Auch Vögel genießen Frieden, Ruhe und Privatsphäre

Nistende Vögel wollen Sicherheit und Abgeschiedenheit. Sie suchen nach einem verkehrsarmen Bereich, der frei von Menschen und Raubtieren ist. Überall dort, wo dein Hund spielt oder dein Gärtner pflügt, sollte kein Platz für ein Vogelhaus sein.

Und manchmal ist ein Vorgarten oder Hinterhof einfach kein sicherer Ort für ein Vogelhaus.